„Zündeln“ oder Josef M. und Seinesgleichen

Diese beeindruckende Produktion des Experimentellen Theaters Günzburg wird nur einmal im Jahr gegeben! Am besten schon für 2019 vorbestellen. Infos unter www.etgz.de

Zum Inhalt des Stückes:

Die Handlung spielt unmittelbar vor der Auflösung eines undefinierbaren Terrains. Mehrere in seltsam anmutender Geistesverbundenheit agierende Personen reflektieren nochmals ihr Verhalten: ideologische Projektarbeit – die Wissenschaft als Schutzmantelmörder. Verbales Richter- und Henkertum. Zerstörungslärm rückt näher – man hält sich gegenseitig zur Eile an. Letzte Redekaskaden, letzte Experimente, Versuche zur Unkenntlichmachung des Schauplatzes. Gewollter Zufall?

Jahrzehnte nach Auschwitz. Ein Streichholz, ein Feuerzeug, eine zischende Flamme… Nicht die Wirklichkeit selbst, sondern ein Spiel über die Wirklichkeit.